Schönen Frühling, lieber Garten!

Obwohl sich der Garten noch im Winterschlaf befindet, erwacht schön langsam unser grüner Daumen und wir freuen uns schon richtig auf die frischen Kräuter von der Wiese oder aus dem Kräutergarten. Um die Zeit bis zum ersten Ausflug mit dem Erntewerkzeug zu überbrücken hab ich hier ein paar Ideen für dich:

Die beste Zeit für Planung

In Phasen, in denen Schaufel und Grabgabel im Urlaub sind, ist eine gute Zeit für Gartenplanung. Soll am Garten etwas verändert werden? Ist er zu groß oder zu klein? Willst du neue Beete anlegen? Muss ein Beet verjüngt werden? Gibt es einen Gemüsegarten? Welches Gemüse willst du anbauen? Was hat in der letzten Saison gut geklappt, was ist nicht so schön gewachsen? Wie schaut es mit der Fruchtfolge aus? Muss frischer Dünger eingearbeitet werden? Brauchst du für irgendein Projekt helfende Hände? Ist dein Werkzeug in Schuss? Usw. All das sind Gedanken, für die du dir genau jetzt Zeit nehmen solltest.

Bevor du irgendetwas Neues kaufst mach dir eine Liste. Schau nach was man reparieren kann, oder von jemandem borgen. Oft sind es Geräte die einmal praktisch sind und dann das restliche Jahr über im Geräteschuppen vermodern. Es gibt fast in jedem Ort eine Tauschbörse oder einen Verleih. Brauchst du ein Werkzeug, melde dich rechtzeitig dafür an.

Saatgut kontrollieren

Bevor du den ersten Samen in die Erde steckst kontrolliere dein Saatgut. Was ist vorhanden? Was fehlt? Was ist schon älter und sollte auf Keimfähigkeit überprüft werden? Welches Gemüse wurde im Vorjahr gerne gegessen? Welche Kräuter müssen frisch ausgesät werden?

Ein Tipp ist hier auch der Abverkauf von Saatgut aus dem Vorjahr. Vieles an Kräuter- und Gemüsesaatgut ist auch noch nach dem Ablaufdatum keimfähig. Eine Recherche zahlt sich da aus. Halt auch die Augen offen, wenn es um Saatgut-Märkte geht. Die Saison beginnt Ende Februar/Anfang März. Auch Online-Shops sind schon frisch bestückt.

Für alle Experimentierfreudigen sind Sortenratitäten ein absolutes Muss. Jedes Jahr wird neues altes Saatgut entdeckt und für Hobbygärtner zugänglich gemacht.

Pflanzenschutz und Bodenleben

Im Bio-Garten arbeitet man immer MIT der Natur. Deshalb empfiehlt es sich auch hier zu planen. Was hat im Vorjahr gut funktioniert? Welche Schädlinge gab es? Wie kann man mehr Nützlinge in seinen Garten bringen? Gibt es genügend Plätze in denen sich deine kleinen Mitarbeiter einnisten können? Ist genügend Kompost vorhanden? Wie geht es den Mikroorganismen? Willst du selbst Dünger oder Pflanzenschutzmittel erzeugen?

Der Boden ist die Grundlage von der dein ganzer Ernteerfolg abhängt. Geht es der Erde und den kleinen Lebenwesen die für dich arbeiten gut, dann wirst du eine Fülle an Gemüse, Obst und Kräuter ernten. Also hege und pflege diese wertvolle Resscource wie kleine Kinder.

Was plane ich für das heurige Jahr?

Du fragst dich bestimmt was bei mir so alles ansteht. Hier ein paar Infos aus meiner Werkzeugkiste.

Da wir in ein neues Haus ziehen, zu dem auch ein kleiner Garten gehört werde ich diesen komplett anlegen. Der Plan ist aus den paar Hundert qm einen kinderfreundlichen Permakultur-Nutz-Spaß-Garten zu zaubern. Das Ziel ist dabei, eine Kreislaufwirtschaft auf kleinstem Raum zu erschaffen, die uns mit den wichtigsten Kräutern, etwas Obst und frischem Gemüse versorgt. Sichtschutz aus Pflanzen wird ein Thema. Hier möchte ich aus Mais, Bohnen und Kräutern etwas wachsen lassen. Mal sehen was daraus wird. Bei mir muss jede Pflanze einen „Nutzen“ haben. Hochgezüchtete Schmuckpflanzen, die wir nicht essen können, die Unmengen an Pflege und speziellen chemischen Dünger benötigen fallen in meinem Garten durch.

Der große Garten bei meinen Eltern, in dem sich auch mein Kräutergarten befindet wird heuer wieder in seiner ganzen Vielfalt genutzt. Meine Mama und ich werden hoffentlich wieder tolles Gemüse anbauen und gemeinsam mit seltenen Sorten experimentieren. Hauptaugenmerkt liegt da auf einer Vielzahl an buntem Gemüse und den Erntemöglichkeiten für meine Kinder. Diese lieben es bei Oma im Gebüsch nach Himbeeren zu suchen oder selber Paradeiser und Melotrias zu pflücken.

Alle interessanten Begebenheiten aus meinem Garten werde ich auf meinem Blog veröffentlichen. Auch nützliche Tipps zu Anbau, Ernte und Verarbeitung von Kräutern wird es geben. Ein spannendes Jahr beginnt! Ich freu mich schon!

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann bitte schreib mir, ich werde diese gerne beantworten oder in einem Blogeintrag veröffentlichen.

Einen schönen GartenStart

Deine Barbara

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s