Johanniskraut – Heilpflanze des Jahres 2019

Das echte Johanniskraut (Hypericum perforatum) wurde zur Heilpflanze 2019 gekürt. Eine wunderschöne, spannende und sehr vielseitige Heilpflanze, die in jeder Hausapotheke einen fixen Platz bekommen sollte.

Erkennungsmerkmal des Johanniskrautes sind die kleinen roten Punkte an der strahlend gelben Blüte, in denen sich der Wirkstoff Hypericin befindet. Zerreibt man die Blüte zwischen den Fingern, tritt ein dunkelroter Saft aus. Dieser verleiht Öl und Tinktur die tief rote Farbe. Zu finden ist das echte Johanniskraut am Waldrand, auf mageren Wiesen oder so wie bei mir im Hausgarten. Geerntet werden die Blütenstände bis spätestens 24. Juni.

Die Wirkstoffkombination des Johanniskrautes sorgen – bei längerfristiger innerlicher Anwendung – dafür, dass die Empfindlichkeit der Haut zunimmt und eine phototoxische Reaktion bei hellen Hauttypen auftreten kann. Eine veränderte Wirksamkeit der Antibabypille ist umstritten und nicht eindeutig wissenschaftlich nachgewiesen. Mögliche Wechselwirkungen können aber in Kombination mit Herzmedikamenten, Blutverdünnern oder Asthmapräparaten auftreten. Wer mehr über die Kombination von Johanniskraut mit anderen Medikamenten (Blutverdünnern, Herzmedikamenten, usw.) wissen möchte, fragt am besten seinen Apotheker oder Arzt des Vertrauens, bevor mit der Einnahme eines Präparates begonnen wird.

Anwendung findet die Heilpflanze z.B. als Johanniskrautöl (auch Rotöl) u.a. bei Sonnenbrand, Verbrennungen, der Wundheilung, stumpfen Verletzungen, sowie Verspannungen der Muskeln. Weiters wird Johanniskraut als Tinktur oder Tee bei depressiven Verstimmungen, Angstzuständen, Schlafstörungen, Burnout-Syndrom, Erschöpfung, Wechseljahrsbeschwerden, Bettnässen, Schwächezustände oder Migräne verwendet.

Ich persönlich verwende das Johanniskrautöl gerne bei Muskelverspannungen und den Wachstumsschmerzen meiner Kinder. In beiden Fällen bewirkt die liebevolle Zuwendung in Kombination mit dem „bunten“ Öl wahre Wunder. Wenn man das Johanniskrautöl nicht selbst produzieren möchte sollte man im Fachhandel auf ein hochwertiges Produkt setzen. Man will ja schließlich seinem Körper etwas Gutes tun und da zahlt es sich aus auf Qualität zu achten.

Ich wünsche ein schönes Kräuterjahr 2019!

Deine

Barbara

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s