Backerbsen selbst gemacht

Die aktuellsten Zeitungsberichte zum Thema „Palmöl in Lebensmittelerzeugnissen“ haben mich auf die Idee gebracht auch unsere Backerbsen zukünftig selbst zu machen. Zugegeben ist es pure Verzweiflung, denn Suppeneinlagen, die unsere Kinder akzeptabel finden sind nicht grad massig verfügbar. Die zwei Packungen Backerbsen aus dem Vorratsschrank habe ich zuerst, mitsamt dem bösen Palmöl, zurück zum Supermarkt gebracht. Danach gings los.

Die Rezeptsuche fand rasch ein Ende. Auf DAS Kochbuch meines Vertrauens für jegliche Basisrezepte war auch in diesem Fall Verlass – Das St. Martiner Kochbuch. Dieses Kochbuch ist die totale Empfehlung für jeden, der auf Selbstgemachtes steht.

Die Zutaten:
1 EL Milch, 30 g Mehl, 1 Ei, Fett zum Herausbacken

Backerbsen
Mehl, Eier und Milch miteinander versprudeln. Mit Salz und Muskatnuss würzen.

Die Zutaten miteinander versprudeln. Fertig ist der Teig! Ich hab noch etwas Salz und Muskatnuss dazu gegeben, und wegen der Eigröße etwas mehr Mehl genommen. Herauskommen soll ein zähflüssiger Backteig. Den Teig dann am besten durch ein Späzlesieb ins heiße Backfett tropfen lassen und goldgelb herausbacken. Nicht zu viel auf einmal, damit die Erbsen nicht zusammenkleben. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Meine Kinder mögen sie! Also Mahlzeit!

Viel Spaß beim Ausprobieren
Eure Barbara

Werbeanzeigen

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Hallo Babsi!
    Das Rezept ist mir nicht neu. Meine Mutter hat diese Suppe schon gemacht als ich klein war. Bei uns hieß es: Eintropfsuppe. Schmeckt wirklich lecker! LG Monika

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s