SuppenEISwürfel für den Winter

Die Kräuter entfalten im Garten gerade ihre volle Pracht, der Winter naht, also ist es Zeit den Geschmack des Sommers für die kalte Jahreszeit zu konservieren.

In diesem Beitrag möchte ich euch den „SuppenEISwürfel“ vorstellen. Das ist eine tolle Möglichkeit die klassischen Suppenkräuter Schnittlauch, Liebstöckel und Petersilie in praktischen Portionen haltbar zu machen. Gerade Schnittlauch verliert beim Trocknen sehr viel an Geschmack. Durch die Variante mit dem Eiswürfel bleibt viel davon erhalten.

Für den „SuppenEISwürfel“ einfach eine Mischung aus Schnittlauch, Liebstöckel und Petersilie machen, diese in Eiswürfelformen geben, mit Wasser auffüllen und ab ins Tiefkühlfach. Nach ein paar Stunden die Eiswürfel aus der Form lösen und in einem Sackerl, Dose oder Glas im Tiefkühler aufbewahren. Je nach Bedarf ein paar Würfel zur Suppe geben und genießen.

SuppenEISwuerfel
So einfach kann man Suppenkräuter haltbar machen.

Natürlich eignen sich sehr viele Kräuter zur Portionierung als Eiswürfel. Friert man zB Winterheckenzwiebel, Etagenzwiebel oder Schnittknoblauch ein, bleibt der Geschmack sehr gut erhalten, was beim Trocknen nicht der Fall ist. Bei der Zusammenstellung ist Kreativität gefragt. Wenn ihr unsicher seid, dann einfach jedes Kraut einzeln zum Eiswürfel machen, dann seid ihr bei der Verwendung flexibel.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s